Es gibt in Deutschland 34 DRK-Schwesternschaften mit über 20.000 Mitgliedern.

Mitgestalten. Mitbestimmen. Mitverantworten.

Eine Schwesternschaft vom Deutschen Roten Kreuz ist eine Gemeinschaft von professionellen Pflegekräften. Es sind eingetragene gemeinnützige Vereine, deren Mitglieder vorwiegend als Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Altenpflegerinnen und Hebammen tätig sind oder dazu ausgebildet werden. 

Eine Schwesternschaft ist eine moderne, lebendige und demokratische Organisation. Alle Mitglieder haben das Recht zur Mitbestimmung und Mitgestaltung. DRK-Schwesternschaften betreiben Krankenhäuser, Kranken- bzw. Kinderkrankenpflegeschulen, Alten- und Pflegewohnheime, Sozialstationen und Kindertagesstätten. Darüber hinaus arbeiten die DRK-Schwestern als Mitglieder über Gestellungsverträge für andere Pflegeeinrichtungen.